Ferropolis zwischen Braunkohlevergangenheit und erneuerbaren Energien

Das Gelände rund um die „Stadt aus Eisen“ zeigt auf anschauliche Weise das Zusammenspiel aus Vergangenheit und Gegenwart, aus Bergbau und erneuerbaren Energien. Die Planungen und Entwicklungen des Industriedenkmals der Energieerzeugung hinsichtlich der Zukunft der Energien sind vielfältig: Auf dem jährlich stattfindenden Festival MELT! werden Möglichkeiten der Energieeinsparung im Rahmen der Green Music Initiative erforscht und erprobt. Dabei werden sowohl die Vorkette (z.B. Mobilität/Anreise im designierten Hotelzug, dem Melt!-Train) als auch der Energieverbrauch der Veranstaltung selbst untersucht. Ziel ist es, ein „Zero Emission Festival Melt!“ veranstalten zu können, also die vollständige Energieversorgung des Festivals über den Einsatz von erneuerbaren Energien.

Seit 2011 befindet sich auf den Hallen eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 210 Kilowatt Peak. Ziel ist es in Ferropolis am Standort der Braunkohle den Strom auch direkt für den Betrieb von Bühnen und Technik zu nutzen. Dazu müssen noch wirtschaftliche Stromspeicher entwickelt werden. Ferropolis gründete daher 2013 mit dem Bauhaus Dessau, dem Umweltbundesamt und vielen weiteren Partnern das Projekt Energieavantgarde Anhalt. Hier wird erprobt, wie die Energiesysteme der Zukunft aussehen und welchen Nutzen sie den Menschen vor Ort bringen.

 

Führungen in Ferropolis sind an festen Terminen und auf Anfrage möglich.

 

Kontakt

Ferropolis GmbH
Ferropolisstraße 1
06773 Gräfenhainichen

Tel. 03 49 53 | 3 51 25
Tel. 03 49 53 | 3 51 20
info@ferropolis.de
www.ferropolis.de

Veranstaltungskalender+

17.10.2017, Das Kreismuseum Bitterfeld hat Dienstag bis Freitag und Sonntag jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Termine sind nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Ansprechpartner: Diana Schmidt, Tel. 03493-401113

Mich laust der Affe - Tierisches in unserer Sprache

Ort: Bitterfeld-Wolfen mehr
17.10.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
17.10.2017

Vortragsreihe zur ?Reformation in Brehna und in Anhalt-Bitterfeld?

Ort: Sandersdorf-Brehna mehr
18.10.2017, Das Kreismuseum Bitterfeld hat Dienstag bis Freitag und Sonntag jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Termine sind nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Ansprechpartner: Diana Schmidt, Tel. 03493-401113

Mich laust der Affe - Tierisches in unserer Sprache

Ort: Bitterfeld-Wolfen mehr
18.10.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
19.10.2017, Das Kreismuseum Bitterfeld hat Dienstag bis Freitag und Sonntag jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Termine sind nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Ansprechpartner: Diana Schmidt, Tel. 03493-401113

Mich laust der Affe - Tierisches in unserer Sprache

Ort: Bitterfeld-Wolfen mehr
19.10.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
19.10.2017

Reformation 2017 in Bernburg (Saale)

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
20.10.2017

6. Kultur-Markt Bernburg

Ort: Bernburg (Saale), Stadt mehr
20.10.2017, Das Kreismuseum Bitterfeld hat Dienstag bis Freitag und Sonntag jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Termine sind nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Ansprechpartner: Diana Schmidt, Tel. 03493-401113

Mich laust der Affe - Tierisches in unserer Sprache

Ort: Bitterfeld-Wolfen mehr