Hier13

Bergwitzsee

Der Bergwitzsee südlich von Lutherstadt Wittenberg am Rande der Dübener Heide hat seinen Ursprung im Tagebau "Roberts Hoffnung".

1908 begannen die Arbeiten zur Erschließung des Braunkohle-tagebaus und 1916 ging hier der erste Schaufelradbagger Deutschlands in Betrieb. 20 Jahre später wurde das Unternehmen als modernstes Deutschlands ausgezeichnet. 1955 schloss die Grube. Mit der Flutung entstand der Bergwitzsee. Sieben Quellen speisen den See mit klarem Wasser und garantieren eine ausgezeichnete Wasserqualität. Heute tummeln sich Segler, Surfer, Stand Up Paddler und viele Badegäste auf 180 Hektar Wasserfläche.

Seit 1963 gibt es direkt am Bergwitzsee einen Campingplatz. Das Bergwitzsee Resort verfügt über eine moderne Ausstattung und einen eigenen Bootsverleih. Besonderes Highlight sind die Schwimmenden Ferienhäuser auf dem Bergwitzsee. Mehrere tausend Urlauber aus dem In- und Ausland sind jedes Jahr zu Gast. Naturnähe, Familienfreundlichkeit und die ökologische Orientierung sind weitere Markenzeichen des Resorts.

Direkt am Kohle | Dampf | Licht - Radweg und in fußläufiger Entfernung vom Bergwitzsee befindet sich das Waldhaus am Bergwitzsee. Besucher erhalten hier wertvolle Anregungen und Informationen über den Naturpark Dübener Heide. Dabei stehen die Natur mit Wasser, Wald und all seinen Lebewesen, aber auch die Menschen der Region im Mittelgrund des Ausstellungs- und Erlebnisbereiches. Das Informationszentrum beherbergt eine interaktive Ausstellung und einen Bildungsbereich zum Junior-Ranger. Im Außenbereich des Geländes laden u.a. ein 7-Sinne-Baumhaus und ein Aktionsspielplatz zu Erkundungen ein. 


Bild: (2016) © Gössinger, WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Kontakt & Information





Telefon

E-Mail

Internet

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 70 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier informieren und bestellen